· ·  Aktuelles  · ·

Wir sind zertifiziert
nach ISO 9001:2008


ISO6312 in Überarbeitung Die Prüfvorschrift für die Abscherprüfung befindet sich zur Zeit in der Neufassung bei der ISO. [mehr]

Neues Automatisierungssystem für Reibwertprüfer Basierend auf der weit verbreiteten DOS-Automatisierungssoftware ist jetzt das System RWINNT erhältlich. Mehrere Maschinen wurden bereist umgerüstet. Die Software gehört seit 2011 zum Standard für neue Maschinen [mehr]

Geschichte

1959

1959

Erfahrungen und Marktkenntnisse, als Außendienstberater bei der Firma SOLEX – Pneumatische Messmittel –, veranlassten Erich Krauss zur Gründung der KRAUSS-Messtechnik. Die Marktlücke “kundenspezifische Messautomaten” war bereits ermittelt. Entwicklung und Fertigung wurden im Benninger Weg 383 in Murr mit zwei Mitarbeitern aufgenommen.

 

 

1966

1966

KRAUSS-Programmerweiterung mit Rundtischmessmaschinen, die zur Kontrolle von Bremssattelhälften benötigt werden. Umfangreiche Lieferung von Prüfständen an die Automobilindustrie. Die erfolgreiche Unternehmensausweitung erfolgte mit einer Betriebsauslagerung in den Haugweg 24. Die neue Fertigungshalle maß 150 qm.

19591

1969

In enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ATE Teves, Frankfurt, wurde ein Prüfstand zur Qualitätskontrolle für Reibbeläge entwickelt und gefertigt. Der KRAUSS-Reibwertprüfer fand weltweite Anerkennung und Nachfrage.

1972

1972

Die Kapazitätsgrenze war abermals erreicht. Eine neue, 375 qm umspannende moderne Fertigungs- und Montagehalle wurde ihrer Bestimmung übergeben. Die erst sechs Jahre alte Fertigungshalle fand als hochtechnisierte Elektrowerkstatt Verwendung und bot auch der Konstruktion noch ein geräumiges Büro.

1985

1985

Unter den vielen Neuentwicklungen sollten die Prüfstände zur Kontrolle der Isovac-Bremsgeräte der Firma BENDIX-Deutschland und Frankreich besonders erwähnt werden, die einen hohen technologischen Stand erreichten. Die Expansion der KRAUSS-Messtechnik sprengte abermals das Raumangebot. Zusätzliche Lagerfläche musste geschaffen werden.

1986

1986

Der hundertste KRAUSS-Reibwertprüfer wurde ausgeliefert. Durch die kontinuierliche Modernisierung ist das voll elektronisch gesteuerte Gerät nicht mehr mit der Konstruktion von 1959 vergleichbar. Das von Bosch entwickelte ABS-Bremssystem verlangt, was fast selbstverständlich ist, systemorientierte KRAUSS-Prüfstände. Ein Neubau mit 350 qm Bürofläche wurde eingeweiht. Der Fertigung und Montage steht somit weiterer Arbeitsraum zur Verfügung. Das Unternehmen zählte Mitte 1986 26 hochqualifizierte Mitarbeiter.
Erich Krauss zieht sich aus dem “Alltag” zurück und überträgt seinem Sohn die Geschäftsleitung. Auch Peter Krauss hat sich der Innovation und der Kundennähe verschrieben.

1993

1993

Umstrukturierung und Gründung der KRAUSS GmbH. Der bekannte Leistungs- und Lieferumfang wird in Kooperation mit verschiedenen Firmen zusammen abgedeckt. Mit dieser Zusammenarbeit steht zusätzliches Know How in den Bereichen Prüftechnik, Systemengineering und Montagetechnologie zur Verfügung.